Inhalt

Kategorie: Meine Themen

Neue Aufgabe

Ab dem 1. November werde ich Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft und lege damit mein Bundestagsmandat zum 31.10. nieder. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen – aber nach 17 Jahren im deutschen Bundestag für Bündnis 90/Die Grünen habe ich mich – trotz der derzeit spannenden und aussichtsreichen politischen Zeiten – …

14. August 2019

Radtour mit Winne Hermann in Freiburg

Die Klimakrise ist nur mit einer echten Verkehrswende zu bewältigen – ein Fünftel des CO2-Ausstoßes in Deutschland geht auf das Konto des Verkehrs. Gerade in den Städten braucht es dringend weniger Autos und mehr Platz fürs Rad. Neben dem Bau von Radschnellwegen sind es oftmals Lückenschlüsse, die zu einem attraktiven Radwegenetz fehlen. Mit Winne Hermann …

"Mutiger Mix für eine entspannte Zukunft": Beitrag im neuen Böll.Thema

Morgens mit dem eigenen Fahrrad zum Bahnhof, mit der Bahn in die Stadt, weiter mit dem Sharing-Bike ins Büro – das alles organisiert in einer App. So geht moderne Mobilitätspolitik.

Grüne Politik für kleine und mittelständische Unternehmen

Ohne die kleinen Unternehmen geht nichts in Deutschland. Vom innovativen Zulieferer in der Autoindustrie bis zur Bäckerei um die Ecke stellen sie 97 Prozent aller Unternehmen und sichern jeder dritten Arbeitsplatz. Wir wollen sie mit den richtigen politischen Rahmenbedingungen stärker unterstützen und das Entwickeln neuer Geschäftsfelder in grünen Branchen erleichtern. Weitere Informationen gibt es in …

Besuch beim "Haus des Engagements" in Freiburg

Im Haus des Engagements finden ehrenamtlich Aktive einen Ort zum Austausch, Arbeiten und Vernetzen. Ein tolles Projekt, das ich unterstütze, seit vor ein paar Jahren die Idee aufkam. Ich freue mich sehr, dass man nun endlich Räume gefunden hat – in der Rehlingstraße 9 in direkter Nachbarschaft zu meinem Wahlkreisbüro. Am 1. April hat das …

Zukunftsprozess Fessenheim weiterführen statt ausbremsen - französische und deutsche Regierung in der Verantwortung

Zur Nachricht, dass sich die Stilllegung des Atomkraftwerks in Fessenheim ein weiteres Mal nach hinten verschieben könnte, erklärt die Freiburger Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae: „Noch vor wenigen Monaten hat uns nach einem jahrelangem Hin und Her die Ankündigung durch Präsident Macron, Fessenheim im Sommer 2020 endgültig abzuschalten, zuversichtlich gestimmt. Endlich schien das lange geforderte Enddatum festzustehen …

PM: Verweigerungshaltung des Bundesverkehrsministeriums ist ein bitterer Rückschritt

Die Freiburger Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae kritisiert das Bundesverkehrsministerium, das erklärt hat, kein Geld für die Bahnlinie Freiburg-Colmar zur Verfügung stellen zu wollen, scharf: „Das ist ein Paukenschlag kurz vor der Europawahl und eine herbe Enttäuschung für alle Akteure in der Region, die sich mit Leidenschaft und Tatkraft für den Wiederaufbau der Bahnverbindung zwischen Freiburg und …

Bundestagsrede: Aktuelle Stunde zum Stand der Wirtschaftsverfassung Deutschlands

Am 8. Mai gab es im Bundestag eine Aktuelle Stunde zum Stand der Wirtschaftsverfassung Deutschlands. Auch die Welt berichtete über diese Debatte.

Fachkräfteeinwanderungsgesetz der Bundesregierung baut Hürden auf statt ab

Zur heutigen Plenardebatte über das Fachkräfteeinwanderungsgesetz erklärt Kerstin Andreae, wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag: „Was die Bundesregierung hier macht ist scheinheilig. Was sie mit ihrer Fachkräftestrategie aufbauen will, reißt sie mit ihrem Fachkräfteeinwanderungsgesetz direkt wieder ein. Denn dieses baut weitere Hürden auf statt ab. So werden wir den Fachkräftemangel nicht beheben. …

Bürgergespräch "Klimaschutz Konkret"

Die anstehende Europa- und Kommunalwahl ist auch eine #Klimawahl. Dass die Klimakrise immer mehr Menschen sehr beschäftigt, ist an den Schülerprotesten „Fridays for Future“, aber auch an einer Zunahme der Emails und Zuschriften an uns Abgeordnete zu diesem Thema zu spüren. Das Problem ist bekannt und wissenschaftlich belegt, Lösungsvorschläge liegen auf dem Tisch. Die Politik …