Inhalt

Aktuelles

Industriepolitik: Innovation statt Größe

Zum deutsch-französischen Vorstoß hinsichtlich einer europäischen Industriepolitik erklären Kerstin Andreae, Sprecherin für Wirtschaftspolitik, und Katharina Dröge, Sprecherin für Wettbewerbspolitik der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag: Wir wollen den Industriestandort Deutschland und Europa stärken. Dafür brauchen wir eine europäische industriepolitische Strategie. Wenn Bundeswirtschaftsminister Altmaier nach seinem nationalen Vorpreschen jetzt versucht, gemeinsam mit seinem französischen Kollegen …

Statement zur Konjunkturentwicklung und dem stagnierenden BIP

Zur Konjunkturentwicklung und dem stagnierenden BIP erklärte Kerstin Andreae am 14.02.2019: „Die stagnierende Konjunktur allein auf externe Effekte zurückzuführen wäre falsch. Der Bundesregierung fehlt bei der Wirtschaftspolitik der Weitblick, das zeigt sich an Versäumnissen bei der Fachkräftesicherung, bei der Forschungsförderung für Unternehmen oder bei den Blockaden gegenüber eine klimafreundlicheren Wirtschaft. Solange die Koalitionäre nicht einsehen, dass …

Lärm-Vollschutz für Rheintalbahn ist abgesichert – Zahlenstreit um Zugzahlen beendet

Im Anschluss an ein fraktionsübergreifendes Treffen der im Thema Rheintalbahn engagierten südbadischen Bundestagsabgeordneten mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums Steffen Bilger und dem Vorstand der DB Netz AG Prof. Dr. Dirk Rompf am Mittwochabend in Berlin begrüßen die Abgeordneten, dass die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium die künftigen Zugzahlen entlang der Rheintalbahntrasse erneut durch einen …

Jahreswohlstandsbericht 2019: Wohlstand ist mehr als Wirtschaftswachstum

  Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist „blind“ dafür, ob unser Wirtschaften auch seine sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Quellen erhält oder ob es ihnen Schaden zufügt. Das BIP eignet sich deshalb nicht, die Entwicklung unseres Wohlstands in seiner ganzen Breite abzubilden. Um eine moderne Wirtschaftsberichterstattung voranzubringen und ein umfassenderes und realistischeres Bild zu zeichnen, legen wir nun …

11. Februar 2019
Kategorien:

Industriepolitik: Europa muss gemeinsam agieren - Unser Gastbeitrag im Tagesspiegel

Europa braucht dringend eine gemeinsame Industriepolitik als Kern einer gemeinsamen Zukunftsstrategie. Im Wettlauf mit den USA und Asien wird sich in den nächsten fünf bis zehn Jahren Europas Rolle als global relevanter Industriestandort entscheiden. Allein kann kein Land Europas im internationalen Technologie-Rennen erfolgreich sein. Europas industrielle Basis ist gut, Europa ist technologisch stark, verfügt über …

Industriestrategie 2030: Faire und ökologische Industriepolitik ist überfällig

Zu Berichten über die kommende Vorstellung einer Industriestrategie 2030 durch Wirtschaftsminister Altmaier erklärt Kerstin Andreae, Sprecherin für Wirtschaftspolitik Dass die Bundesregierung endlich die Notwendigkeit einer industriepolitischen Strategie erkennt ist überfällig und begrüßenswert. Dafür braucht der Wirtschaftsminister aber ein ordnungspolitisches Gesamtkonzept mit klaren Zielen, das einen fairen Wettbewerb sichert und die ökologischen Chancen in den Mittelpunkt …

Rede im Bundestag zum Jahreswirtschaftsbericht 2019

  Im Wortlaut:   Herr Präsident! Meine Kolleginnen und Kollegen! Für uns ist es ja immer noch eine Freude: Endlich haben wir eine Einigung für den Kohleausstieg. Eine grüne Forderung wird Realität. (Stephan Brandner (AfD): Ein weiterer grüner Unsinn!) Unser Dank geht an all diejenigen, die jahrelang dafür gekämpft haben, dass wir aus der Kohle …

Kerstin Andreae zum Jahreswirtschaftsbericht 2019 der Bundesregierung

Pressemitteilung Zu Berichten über den Jahreswirtschaftsbericht 2019 der Bundesregierung erklärt Kerstin Andreae, Sprecherin für Wirtschaftspolitik: „Es war absehbar, dass das Konjunkturhoch nicht endlos weitergehen würde. Die Bundesregierung hätte sich mit mehr Investitionen und passenden Anreizen wie einer funktionierenden steuerlichen Forschungsförderung darauf vorbereiten sollen. So trifft die Abschwächung die Bundesregierung unvorbereitet. Statt Forschung und Innovation zu …

Besuch Bioservice Südbaden gGmbH Eichstetten

Die Gemeinde Eichstetten ist seit Jahren eine Hochburg für die regionale ökologische Landwirtschaft. Im vergangenen Herbst kam ein weiterer Betrieb hinzu: Die gemeinnützige Bioservice Südbaden wäscht und verarbeitet das Bio-Gemüse, auch Gemüsekisten werden gereinigt. Bei der Bioservice wird Inklusion großgeschrieben: Menschen mit Behinderung finden hier eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt. Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae, …

Aachener Vertrag macht Bedeutung des Zukunftsprozesses Fessenheim deutlich - Gesamtkonzept nötig

PRESSEMITTEILUNG 23.01.19 Kerstin Andreae (GRÜNE): Aachener Vertrag macht Bedeutung des Zukunftsprozesses Fessenheim deutlich – Gesamtkonzept nötig   In die Projektliste zur Umsetzung des Aachener Vertrags („Elysée-Vertrag 2.0“) wurden unter anderem die Entwicklung von Konzepten der Nachnutzung des Gebiets um das AKW Fessenheim nach dessen Stilllegung sowie der Wiederaufbau der Rheinbrücke zwischen Freiburg und Colmar in …